Login
Drucken

Dein Internet-TV aus dem Jugendzentrum Papenburg

JUZ-TV ist das TV-Magazin von und für Jugendliche, aus dem Jugendzentrum JUZ in Papenburg.

Die Redaktion präsentiert Euch monatlich neue Sendungen im Netz sowie im Kabelfernsehen bei EV1.TV, in denen wir Euch News, Reportagen, Kurzfilme, Bands und Konzerte aus Papenburg und Umgebung vorstellen.

        Sequenz 01.Standbild009homepage

Redaktionssitzungen:   Mi.: 17:00

 

        Sequenz 01.Standbild011homepage

Hier seht ihr die Redaktion, die sich jeden Mittwoch ab 17:00 im JUZ

trifft. Wenn Ihr auch dabei sein wollt, seid ihr herzlich eingeladen!

Die neue Redaktion mit den jüngeren Reportern trifft sich dienstags von 16:00 bis 18:00 und

freitags von 15:30 bis 18:00

Sei  dabei!

Wer bei uns mitmachen möchte oder uns Neuigkeiten melden möchte, über die wir berichten sollen, schickt uns einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.">

oder schaut bei den Redaktionssitzungen vorbei!

Die Redaktion ist Di. + Fr. von 08:30 - 12:00 und von 14:00 - 16:00 besetzt und

Mittwoch und Donnerstag ab 14:00 bis 20:00 unter 04961 992886 zu erreichen.

Ansprechpartner: Ragnar Wilke

 

Aktuell (08.07.2016):

 

Das neue JUZ-TV Spezial mit dem Kurzfilm "Die letzte Nacht"!

#Kurzfilm #geocaching

 

JUZ-TV Spezial mit dem Film "Die letzte Nacht" vom JUZ-Papenburg

00:00 Begrüßung zur Sendung
01:18 Film "Die letzte Nacht"
16:45 Making of zum Film
20:39 Die Kinopremiere in Papenburg
25:46 Verabschiedung

15 Kinder zwischen 10 und 15 Jahren produzierten in den Osterferien im Rahmen eines Spielfilmworkshops den Kurzfilm „Die letzte Nacht“. An drei Tagen entstand das Drehbuch und die Aufnahmen wurden im gesamten Stadtgebiet gefilmt.

„Das Schwierigste ist oft, in Zusammenarbeit mit allen Teilnehmern eine schlüssige Story zu Papier zu bringen“, so Medienpädagoge Ragnar Wilke vom Jugendzentrum Papenburg. In diesem Fall ließen sich die jugendlichen Teilnehmer nicht davon abbringen, eine Leiche ins Drehbuch zu schreiben. Nach vielen Überlegungen stand das Drehbuch am Ende des ersten Tages fest. Die Mitwirkenden konnten hinter der Kamera viele Arbeiten übernehmen, wie zum Beispiel die Kamera betätigen, den Ton aufnehmen oder das Mikrofon angeln. Auch die berühmte Filmklappe kam in jeder Aufnahme zum Einsatz und während der Filmarbeiten konnte man oft die berühmten Worte „und Action“ hören. Filmarbeit ist Teamarbeit, bei der man vom Filmgucker zum Filmemacher wird und dabei die Möglichkeiten der Gestaltung kennenlernt. „Das Mitwirken an einem Spielfilmworkshop birgt jede Menge Lernpotential“, so Wilke. Aktiv und kreativ mit allen gebotenen Medien umgehen bietet einen großen und kreativen Spielraum und macht allen Beteiligten Spaß.

Den Spaß merkt man dem Film an. Viele Szenen wurden aus mehreren Perspektiven mit vier Kameras gleichzeitig abgefilmt. Gedreht wurde ein großer Teil in Aschendorfermoor bei Schröders Teich. Fünf Jugendliche wollen Geocaching machen. Dabei handelt es sich um eine digitale Schnitzeljagd, bei der man Verstecke, sogenannte Caches, per Handy oder GPS-Gerät finden muss. Bei dieser Suche stoßen die fünf Hauptdarsteller auf die Leiche des ehemaligen Klassenkameraden Florian. Im Laufe der Geschichte macht sich die Gruppe daran, den Fall auf eigene Faust zu lösen und stößt dabei auf allerlei seltsame Vorkommnisse vor dessen Tod.
Der Film feierte am 20. Juni seine große Premiere im voll besetzen Kinosaal, in der alle Beteiligten für ihre Arbeit mit langem Applaus belohnt wurden. „Es war ein schönes Gefühl vor dem Kinopublikum zu stehen“, so Anna Osteresch, die eine der Hauptrollen spielte. Alle Beteiligten erhielten ein Poster und eine DVD des Films.

 

 

In der Sommerausgabe von JUZ-TV informiert Euch die Redaktion wieder über die besten Freizeitmöglichkeiten der Stadt.

01 Anmoderation:00:00
02 Dry Dudes: 01:17
03 Umbau des Hallenbades 04:10
04 Segelverein 07:42
05 Internationaler Jugendfreiwilligendienst 10:35
06 Maimarkt 2016 13:23
07 Talent-Show 17:04
08 Open Studio – Kunstschule Zinnober 19:08
09 Abmoderation: Pannen und Outtakes 21:59

Auf die Dry Dudes sind gerade 3 Plattenfirmen scharf. Seit dem ihr Song "That was love" bei Facebook veröffentlich wurde, geht es mit Patrick und Erwin steil bergauf.

Das Hallenbad wird gerade umgebaut und das Wasser von dort ins Freibad gepumpt. Wir haben uns das einmal näher angesehen!

Wer noch nach einer tollen Freizeitmöglichkeit sucht, sollte sich einmal das Training des Segelvereins ansehen!

Wer noch nicht weiß, was er nach der Schule machen soll, für den wäre vielleicht der Internationale Jugendreiwilligendienst etwas.

Auf dem Maimarkt haben wir mit den Schaustellerfamilien Langenscheidt, von Halle und Glöss über ihr Leben auf den Märkten gesprochen.

Bei der JUZ-Talent-Show wurden die besten Sängerinnen gesucht und gefunden!

Das Projekt von Nesrin Güner "Open Studio" richtete sich an Menschen, die gerne künstlerisch aktiv sind und offen für Begegnungen sind.

Am Ende zeigen wir Euch wieder einige Pannen und Versprecher aus dieser Sendung.

Viel Spaß mit dem neuen Magazin!

 

 

"Spiel, Spaß und Spannung – diesem Motto hat sich die neue Ausgabe von JUZ-TV, dem Fernsehsender aus dem Jugendzentrum Papenburg, verschrieben", sagt Ragnar Wilke vom Jugendzentrum (JUZ) Papenburg. Der Medienpädagoge leitet im JUZ die Medienwerkstatt und dort rund 20 Jungreporter an. „Die Themen decken alles ab, woran Kinder und Jugendliche Spaß haben“, so Wilke. Sechs Beiträge präsentieren die zwischen 10 und 15 Jahre alten Nachwuchsreporter in ihrer aktuellen monatlich erscheinenden Sendung. „Mir gefällt der Beitrag über die Jugendfeuerwehr am besten“, so Neele, die seit Ende November in der Redaktion mitarbeitet. Bei JUZ-TV sollen tolle Leistungen und interessante Hobbys von Jugendlichen gezeigt werden. Dazu fahren die Reporter mit Kamera und Mikrofon in alle Stadtteile und berichten in ihrer neuen Show, was die Mitglieder bei der Jugendfeuerwehr in Aschendorf lernen und in den Gruppenstunden unternehmen.

Wie toll es sich anfühlt, zum ersten Mal mit einer Taucherausrüstung auf den Boden des Hallenbades zu gelangen, erfuhr Reporter Mathis. Im Bericht mit Norbert Wotte von der Tauchgemeinschaft Papenburg erklärt der erste Vorsitzende, welche Voraussetzungen Jugendliche zum Tauchen mitbringen müssen und welche Tauchfahrten im Jahr angeboten werden.
Sportlich geht es im Interview mit Hermann Meyer von der LG-Papenburg Aschendorf weiter. Die Organisatoren des OLB-Citylaufs sind mit dem neuen Besucher- und Teilnehmerrekord äußerst zufrieden. Reporterin Neele befragte die jüngsten Teilnehmer des Laufes nach ihren Erfahrungen auf der 900-Meter-Strecke. Weitere Themen sind der Oster-Spielfilmworkshop des Jugendzentrums, in dem die 15 Filmemacher spannende Einblicke zu ihrem Krimi „Die letzte Nacht“ bieten, der zweite Papenburger Spiele-Tag in der VHS und wie lustig die Einsätze bei der Polizei in Papenburg sein können, haben die Reporter vom ersten Polizeihauptkommissar Bernhard Lange erfahren.

Die Sendung wird am Freitag den 8. Mai um 18:20 bei EV1 TV ausgestrahlt und ist ab 20:00 im Netz auf www.juz-papenburg.de online abrufbar.

Im JUZ-TV Kino-Spezial:

 

Heute erscheint eine Extra-Ausgabe über die „Bach in Brazil“-Kinopremiere in Papenburg - online ab ca 20:00

Die jungen TV-Reporter aus dem Jugendzentrum Papenburg haben ihrer neuen Sendung ein ganz besonderes Thema gewidmet: Dem Kinofilm „Bach in Brazil“ des Aschendorfer Filme-machers Ansgar Ahlers.

Am 21. März wurde der erste Langfilm des Regisseurs aus dem Emsland in Beisein der Hauptdarsteller im Kino Papenburg gezeigt. Dabei waren die bekannten Schauspieler Edgar Selge und seine Frau Franziska Walser. Für die Sendung verantwortlich waren drei JUZ-TV Reporterinnen Neele (10), Emma (10) und Celina (11), die ihre Interviews mit spontanen und witzigen Fragen an die Macher des Films richteten. Selge, der bereits alle wichtigen deutschen Filmpreise gewann, war froh, dass ihm das Drehbuch von Ahlers angeboten wurde. Im Interview mit der zehnjährigen JUZ-TV Reporterin Neele verriet Selge: „Ich habe immer gerne mit jungen Regisseuren zusammen gearbeitet, da die ersten eigenen Werke voller Motivation stecken“, lobte Selge den Aschendorfer Regisseur.

Die Schauspielerin Franziska Walser war von der Geschichte des Films begeistert, sowie von der Herzlichkeit des Filmemachers im Umgang mit den Kinderdarstellern.  Im Gespräch mit Ahlers erfuhr Reporterin Celina viele Hintergrundinformationen über die gesamte Entstehung des Films.  Der Regisseur zeigte sich begeistert über die Fragen, sowie der Spontanität der jungen Reporter.  Reporterin Emma erfuhr hautnah im Interview, wie die sprachlichen Barrie-ren während des Films überwunden werden mussten. Das Interview mit den Schauspielern Aldri Anunciacao, Julia de Mattos Barbossa und Dhonata Augusto wurde auf Deutsch geführt und direkt ins portugiesische übersetzt. „Es dauerte ganz schön lang bis ich die Antwort bekommen habe“, so die zehnjährige Emma.

 

 

Das Vollplaybacktheater mit "Die drei ??? und der Phantomsee"

Heute widmen wir uns im Talk einer äußerst verrückten Bande: Dem Vollplaybacktheater aus Wuppertal. Seit 19 Jahren machen sie die Theaterbühnen und Hallen der Republik mit ihrer einzigartigen Show unsicher. 

Aktuell tourt das Theater mit dem Stück "Die drei ??? und der Phantomsee" durch die Lande und auch bei uns im Emsland traten sie vor ausverkauftem Saal im Theater an der Wilhelmshöhe auf.
David und Christoph entlockten wir allerlei Unterhaltsames aus den vergangenen 19 Jahren: Es ging um die ersten Auftritte, Touren, dem Label Europa, Hanni und Nanni, TKKG, John Sinclair und wir haben getestet, wie gut sich die Schauspieler mit den Drei ???-Hörspielen woirklich auskennen! Ein wirklich lustiges Interview wartet auf Euch, in dem wir Euch mit auf die Reise nach Rocky Beach zu Justus, Peter und Bob nehmen. Auf gehts, Kollegen!

 

Neue JUZ-TV Redaktion stellt erste Sendung vor

Die neue JUZ-TV Redaktion freut sich auf die Ausstrahlung ihrer ersten Sendung:

Ende November formierte sich eine neue Gruppe von TV-Reportern im Jugendzentrum Papenburg, um fortan eigene Beiträge fürs Fernsehen zu produzieren. Zweimal wöchentlich treffen sich die neuen Stadtreporter, um alles über die Produktionsweisen für ihr Fernsehmagazin „JUZ-TV-Deine Stadt im Überblick“ zu lernen. „In den ersten Wochen wurden die über 20 Jugendlichen in Kleingruppen eingeteilt, damit sie so erste Schritte im Umgang mit der Kamera und anderen technischen Geräten lernen konnten“, beschreibt JUZ-Mitarbeiter Ragnar Wilke die Arbeitsmethoden , um die 9- bis 14-Jährigen fit für die anstehenden Drehs in Papenburg und Umgebung zu machen.


Viel Einarbeitungszeit hatte die Gruppe bisher nicht, denn die Sendungen werden monatlich beim lokalen Kabelsender EV1.TV in Lingen ausgestrahlt. „Die ersten Beiträge sind richtig klasse geworden und tragen schon jetzt eine eigene Handschrift“, lobt Wilke das Ergebnis. „Vier der sechs Beiträge der neuen Sendung haben die Neu-Reporter beigetragen, die kurzweilig, informativ und eine gute Werbung für die Stadt Papenburg und die Umgebung darstellen.“


Musik, Theater, Spiel, Sport und natürlich passend zur Jahreszeit: Karneval! Malte Cordes und Anna Osteresch stellen in ihrer ersten Moderation im Studio den ersten Bericht der neuen Redaktion vor: Den Splash Diving Contest, in dem über 25 Teilnehmer im Hallenbad Papenburg für den guten Zweck die bestmögliche „Arschbombe“ vom 5 Meter Turm machten. Welche Projekte das DRK den jugendlichen Flüchtlingen anbietet, fand Nina Albers im Gespräch mit Pauline Andrzejewski vom Welcome-Projekt heraus. Demnach sind in den Osterferien viele Kunst- und theaterpädagogische Angebote in Planung. Weitere Themen sind die Playmobilwelten in Lathen, das Kinderprinzenpaar des Papenburger Karnevalsverein PCV, das Vollplaybacktheater, das einen berühmten Fall der Kult-Detektive „Die Drei Fragezeichen“ aufführte und die neu formatierte Hardcore-Band „Talos“ aus Aschendorf, die Ende Februar ihre erste EP vorstellen wird.


Die Sendung wird am Freitag, dem 12. Februar um 18:20 Uhr im Kabel auf EV1.TV gezeigt und ist ab 19 Uhr im Internet unter www.juz-papenburg.de abrufbar.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Das neue JUZ-TV Magazin mit 7 frischen Beiträgen von und für Jugendliche aus Papenburg und dem Emsland ist da und steht mal wieder im Zeichen des Engagements und der Kreativität der Jugend hier aus der Region!

01. Die Verleihung des 20. Jugendförderpreis 01:07
02. Johannes Oerding Live in Lingen 04:53
03. Monopoly Papenburg 09:45
04. Rock for human Rights - Amnesty Jugendgruppe 11:52
05. Emsland Filmklappe  14:32
06. Ausbildungsfreundlicher Betrieb gewählt 17:21
07. Neue JUZ-TV Redaktion gestartet 19:47
08. Abmoderation und Outtakes 22:04

Der Jugendförderpreis wurde verliehen und war wie immer eine ganz starke Veranstaltung.
Die Emsland Filmklappe wurde in Lingen verliehen und zeigte eindrucksvoll, was Jugendliche vor und hinter der Kamera leisten!
Eine neue JUZ-TV Redaktion wurde gegründet und viele Jugendliche zeigten großes Interesse während der ersten Sitzungen.
Der Jugendvorstand wählte den ausbildungsfreundlichsten Betrieb - für alle, die demnächst in die Lehre gehen möchten, ist das ein wertvoller Hinweis auf mögliche Bewerbungsstellen.
Das Papenburg.Monopoly ist da und wir haben für Euch den Spieleklassiker im Fenhstadt-Gewand gespielt - der Weihnachtsgeschenke-Tipp!
Für alle die noch eine tolle und sinnvolle Freizeitmöglichkeit suchen: Die Amnesty-Gruppe in Papenburg gründet eine Jugendgruppe - mitmachen lohnt sich!
Der sympathische Johannes Oerding spielte in Lingen und wir haben ihn für ein ausführliches Interview vor die Kamera bekommen. Wer ihn live sehen will, sollte nächstes Jahr nach Cloppenburg oder Nordhorn fahren - es lohnt sich!

Viel Spaß mit dem letzten Magazin des Jahres!
Habt eine schöne Vorweihnachtszeit, tolle Ferien, frohe Weihnachten und eine tiptop-Start ins neue Jahr!
Für Heilig Abend haben wir noch ein kleines Geschenk vorbereitet - watch out on Facebook!

Die Papenburger TV-Redaktion des Jugendzentrums (JUZ-TV) hat in diesem Monat eine Spezialausgabe für Ev1.tv auf produziert.
In Eigenregie organisierten die Papenburger Eva Osteresch, Alwin Terhalle, Vanessa Kersten, Kira Hermes und Jannes Rehbock die rund sechsstündigen Dreharbeiten im alten Schlachthof Lingen. Die Indie-Band Razz aus dem emsländischen Schöninghsdorf, präsentierte vor aus-verkauftem Haus ihr lang erwartetes erstes Album mit dem Titel "with your hands we'll conquer", das in der ersten Woche unter die Top 100 der deutschen Charts eingestiegen ist. Der Titel des Albums sei laut Sänger Niklas eine Widmung an die treuen Fans der Band, wel-che auch am 31.10. zahlreich mitgefeiert haben.
Die Jugendredaktion traf die Band um durch ein "Speed-Dating" und ein anschließendes In-terview alles rund um die Band, das neue Album, die bevorstehende Tour und das neue Mu-sikvideo zum Song "Youth and Enjoyment" zu erfahren. "Diese Sendung ist im Alleingang der Jugendlichen entstanden. Von der Vorbereitung bis zur Umsetzung am Set haben die Redak-teure alles selbstständig erarbeitet. Das ist etwas Besonderes in der Geschichte von JUZ-TV", kommentiert Pädagoge Ragnar Wilke vom Jugendzentrum Papenburg die neue Ausgabe.
Erscheinen wird die 25minütige Sendung am Freitag den 13. um 18:20 im Kabelfernsehen auf EV1.TV und ist ab 20:00 online auf www.juz-papenburg.de.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Coole Sache!

Heute erscheint das erste JUZ-TV Magazin nach der Sommerpause. Es ist viel passiert und wir haben deshalb auch gleich 7 Beiträge in die Sendung gepackt, mit Rock von Razz, Rock gegen Rechts, Rock auf dem NDR2-Festival, Sören, der das Schachbrett bei der WM in Griechenland rocken wird, dem Weltkindertag, 25 Jahre Kunstschule Zinnober und dem Familientag bei Nordland.

25 Minuten feinster Jugendjournalismus aus dem JUZ-Papenburg für Augen und Ohren!

 

1. Rock gegen Rechts - Ein Beitrag "Gegen die Arschgeigen von Pegida und der AfD"
2. NDR2 Festival auf dem Meyer-Gelände
3. Weltkindertag am Hauptkanal
4. Sören Evering zur Schach-WM nach Griechenland
5. 25 Jahre Kunstschule Zinnober
6. Familientag bei Nordland Papier
7. Die Band Razz im Limit kurz vor dem Release ihrer ersten LP!

8. Abmoderation der Sendung mit Pannen und Outtakes

 

 

Wir arbeiten mit Hochdruck an unserem ersten Magazin nach der Sommerpause das am 16.10. erscheint!

Die Themen der neuen Ausgabe:
Die Band Razz im Limit
Papenburg gegen rechts
NDR2-Festival
Weltkindertag
25 Jahre Kunstschule Zinnober
Sören Evering will zu Schach WM
Familientag bei Nordland

DSC 0070

Kira schreibt eine Moderation über den Beitrag "Papenburg gegen rechts"

 

Sommerausgabe 2015 - Mit Rock im Moor, Film-Weltpremiere,...

 

 

Vor der Sommerpause haben die jugendlichen Fernsehredakteure von JUZ-TV, aus dem Jugendzentrum Papenburg, eine neue und abwechslungsreiche Sendung produziert.

Filmpremiere

 

So traf Reporterin Vanessa Kersten auf der Weltpremiere des Streifens „Bach in Brazil“ im Emdener Cinestar, den Aschendorfer Filmemacher Ansgar Ahlers. Ahlers, der seinen Film in Brasilien und Deutschland realisierte, konnte namhafte Schauspieler wie Edgar Selge, Peter Lohmeyer oder Hans Peter Korff für seinen ersten Langspielfilm gewinnen. Im Oktober wird der Film, der in Ausschnitten im Beitrag zu sehen ist, in den deutschen Kinos anlaufen.

Rock im Moor

Zum zehnten Mal bot der städtische Fachdienst Jugend (JUKOM) wieder regionalen Bandgrößen die Open-Air-Bühne. 500 Besucher lauschten dem Punk von Civil Courage, Metal von Burial Vault und Rock von Psycho Foo. Reporter Phillip Santen traf die Indie-Band Escalateur und sprach mit ihnen über ihre aktuelle CD „Nach Schmuck und Schmutz“.

Monopoly

Der Spieleklassiker Monopoly wird im November um eine Papenburg-Ausgabe reicher. Initiator Georg Kröger vom Spielfachgeschäft „Fun for Kids“ erklärt Reporterin Kira Hermes, wie sich Papenburgs Bürger an der Gestaltung des berühmten Brettspiels beteiligen können.

 

Weitere Themen der letzten Magazin vor der Sommerpause sind das

35. Papenburger Stadtfest, das Rock am Dom Festival in Lingen und Dominik Eckstädt und Jonathan Herden stellen das Jugendzentrum in Lathen vor.

Im Sommer zeigen die Reporter neue Ausgaben vom JUZ-TV-Talk.

Titelbild FB Sendung Juni Magazin 2015klein

 

PM JUZ-TV DER Talk klein

Die Redaktion von JUZ-TV präsentiert von nun an ein weiteres Format, den „Talk“ (von links): Kira Hermes, Jonathan Herden, Jannes Rehbock, Kira Spillmann, Dominik Äckstedt und Vanessa Kersten.
Die Jugendreporter aus dem Jugendzentrum Papenburg zeigen ab sofort im Wechsel mit ihrem Magazin eine Sendung, in der ein Thema ausführlich behandelt wird. Für den „Talk“ der ersten Ausgabe waren Reporterin Deike Terhorst, Kira Hermes, Vanessa Kersten und Dominik Eckstädt beim Jubiläumskonzert der Lingener Band Unisono und erlebten eine Show der Extraklasse.
Für Ihr Gespräch traf Deike den Gründer und Kopf der Band, Lukas Lessing. Die Band, die alle Einnahmen ihrer Konzerte spendet und die namhafte Unterstützer hinter sich hat, spielte im Kulturforum St. Michael in Lingen vor ausverkauftem Haus und hatte dem Publikum Einiges zu bieten. Neben zahlreichen Laudatoren wie dem Oberbürgermeister Krone, Vertretern der Organisation Jugend Hilft, wurde extra für das Jubiläumskonzert ein ehemaliges Unisono-Mitglied aus Amerika eingeflogen, der als Überraschungsgast die Show unterstützte. Auch eine Live-Schaltung nach Südafrika zum Waisenhaus „Immanuel`s Haven“ rundete die Show ab. Der Aufwand zahlte sich aus: Über 5000 Euro nahmen die jugendlichen Musiker an Spenden ein.

An dem Abend wurde die neue Social-Media-Aktion „My Song for ChiChi“ ins Leben gerufen, bei der Lieder aus der eigenen Kindheit gesungen und per Video ins Netz gestellt werden und weitere Mitstreiter nominiert werden, die einen Betrag für ein Waisenhaus in Südafrika spenden. Bisher sind bei dieser Aktion schon über 50 Videos produziert worden und der Spendenstand steht bei über 20.000 Euro. „Da wir immer auf der Suche nach engagierten Jugendlichen sind, ist die Band Unisono ein klasse Beispiel dafür, was junge Menschen alles bewegen können“ freut sich Medienpädagoge Ragnar Wilke vom JUZ Papenburg über die Themenwahl der Redaktion.
Die 20-minütige Sendung wird am Mittwoch um 18:20 Uhr bei EV1.TV im Kabelfernsehen zu sehen sein und ist ab 20 Uhr online auf www.juz-papenburg.de.

 

 

 Das Mai-Magazin mit Razz, Bollmer, Kensington, Ingo Oschmann und und und

 

Hier die Themen im Überblick:

1. Anmoderation Sendung 00:00 – 01:27
2. Rüt`n Rock Razz 01:28 – 05:05
3. Stunt-Team 05:06 – 09:08
4. Ingo Oschmann 09:09 – 12:46
5. Rüt`n Rock Bollmer 12:47 – 16:35
6. Jugendzentren Emsland – JUZ alte Post Sögel 16:36 – 19:40
7. Stadtführer DRK 19:41 – 21:45
8. Rüt`n Rock Kensington 21:46 – 24:39
9. Abmoderation Sendung 24:40 – 26:00

Den Zuschauern wird diesmal erneut eine große Bandbreite an Themen geboten. Von Musik, über Comedy bis hin zu actionreichen Szenen hat die Redaktion auch am Ende des Aprils wieder viel zu berichten.

Der Comedian Ingo Oschmann sorgt in der aktuellen JUZ-TV Aufgabe für den prominenten Touch. Reporterin Kira Hermes traf den Moderator und Entertainer im Rahmen seines neuen Programms „Wort, Satz, Sieg“ in Papenburg und löcherte ihn unter anderem mit Fragen über seine Vergangenheit und die Entwicklung seiner Karriere.

Das Rüt’n‘Rock Indoor Festival, welches am 25. April im Saal Kamp in Meppen stattfand, bildet einen weiteren Höhepunkt der Sendung. Maren Dickmann, Kira Hermes und Veronika Schneiders aus der JUZ-TV Redaktion waren vor Ort und haben sich nicht nur über regionale Bands schlau gemacht. Denn auch musikalische Vertreter unserer Nachbarn aus den Niederlanden waren dort anzutreffen, unter anderem auch die international erfolgreiche Indieband „Kensington“, die in Meppen als Headliner auftrat.

Der Medienpädagoge Ragnar Wilke aus dem Jugendzentrum ist auch in diesem Monat sehr zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge: „Die Jugendlichen geben sich wirklich große Mühe, die Sendung für unsere Zuschauer interessant zu gestalten und haben auch in diesem Monat ein tolles Endprodukt abgeliefert.“

Interkulturell wird es mit dem neuen Stadtführer „Zusammen leben (lernen)“, mit viel Engagement zusammengestellt von der Jugendgruppe des Deutschen Roten Kreuzes. Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren, die aus Ländern wie Bulgarien, Russland, Griechenland und Rumänien neu nach Papenburg gezogen sind, zeigen in diesem Stadtführer die beliebtesten Treffpunkte und Anlaufstellen auf und erleichtern somit anderen Neuankömmlingen den Weg in die Papenburger Jugendkultur.

 

 

Seit dem 1. April ist die neue Ausgabe von JUZ-TV am Start!

Mit dem Timecode gelangt ihr direkt zu den einzelnen Beiträgen:

00:00 - 02:56 Was gibt es alles in dieser Ausgabe
02:57 - 06:59 Die Band Unisono aus Lingen
07:00 - 11:01 Benjamin Fokkens Anti Mobbing Video
11:08 - 14:17 Playmobilwelt zieht nach Lathen
14:18 - 17:22 Neue Reihe - Wir stellen Euch die Jugendtentren im EL vor
17:23 - 20:30 Der Poetry Slam in Lingen
20:31 - 24:16 Die Unterstützung der Flüchtlinge in Pbg
24:17 - 25:31 Abmoderation und Pannen & Outtakes


In der neuen Ausgabe geht es unter anderem um die Band Unisono aus Lingen, die sich mit vereinter Stimme für den guten Zweck stark macht. Ihr soziales Engagement für Afrika führte die Musiker sogar bis ins Schloss Bellevue. Sängerin Anna Lessing verriet Reporterin Deike Terhorst Einzelheiten aus einem Waisenhausprojekt in Südafrika.

Ein weiteres Thema wird der Weeneraner Benjamin Fokken sein.
Er produzierte ein kurzes, aber sehr wirksames Internet-Video gegen Mobbing, welches bereits über fünf Millionen Mal gesehen wurde. In vielen bundesweiten Medien gibt der 20-jährige Interviews und auch mit JUZ-TV Reporterin Hilke Terhalle sprach er über die Schikanen seiner Mitschüler und was Betroffene dagegen tun können.

Wie es den Flüchtlingen aus Syrien in Papenburg geht und wie sich viele ehrenamtliche Helfer für das Wohlergehen der Menschen aus dem Kriegsgebiet einsetzen, erfuhr Kira Hermes von dem Betroffenen Mohammed, der sich sehr dankbar für die Hilfe aus Papenburg zeigte.

Dominik Eckstädt und Jonathan Herden werden in einer neuen Reihe die Jugendzenten im
Emsland vorstellen. Im ersten Teil trafen sie die ehrenamtliche Leiterin Tina Brunkhorst vom Jugendtreff Aschendorf, der seit einem Jahr besteht und von den Jugendlichen selbst geleitet wird. Weitere Themen der Sendung sind der Poetry Slam in Lingen und die riesige Playmobilsammlung des Rheders Jürgen Eden.

Am Mittwoch den 1. April wird die Sendung im Kabelfernsehen auf EV1.TV gezeigt und ist hier wie immer ab 20:00 abrufbar.

 

Auch im Februar hat das Team von JUZ-TV aus dem Jugendzentrum Papenburg wieder eine neue Sendung auf die Beine gestellt. In dieser Ausgabe haben die Jugendlichen ihren Fokus auf die umfangreiche Filmarbeit gelegt, welche in Papenburg betrieben wird. So wird dem Zuschauer ein spannender Blick hinter die Kulissen einer Kurzfilmproduktion geboten. Die beiden JUZ-TV Gründungs-mitglieder Matthias Pöttker und Kevin Schaub realisierten hier innerhalb von 99 Stunden ihren Film ,,Zum Greifen nah“ für den bundesweiten 99-Fire-Films-Kurzfilmwettbewerb.

Außerdem war das Team, bestehend aus jungen Redakteuren, bei einer großen Filmpremiere im Kino Papenburg vor Ort. Hier bekamen die Jugendlichen die Möglichkeit, ihren eigenen Film auf der großen Leinwand zu sehen. Mit Kamera und Mikrofon hat sich JUZ-TV anschließend unter die Darsteller und Zuschauer gemischt, um nachzufragen, was das für ein Gefühl ist, sich selber im Kino zu betrachten und welcher Film bei den Zuschauern am besten ankam. Dabei besonders hoch im Kurs: „Der weiße Tod“ – Ein Krimi, der im vergangenen Sommer im Rahmen eines Workshops des Jugendzentrums Papenburg entstand.

Dieser Film hatte zudem im Oktober des vergangenen Jahres die Emsland-Filmklappe in der Kategorie ,,Sekundarstufe 1‘‘ gewonnen und sich damit für die Niedersachsen Filmklappe qualifiziert. Diese wurde in diesem Jahr zum siebten Mal in der Stadthalle Aurich verliehen. Auch hier haben die Jugendlichen und Kinder von JUZ-TV die Kamera mitlaufen lassen und gewähren dem Zuschauer so einen umfassenden Einblick in die Kurzfilmproduktionen des gesamten Bundeslandes.

Auch die Papenburger Pfadfinder 17&4 hat JUZ-TV in dieser Ausgabe einmal genauer unter die Lupe genommen. Zudem war das Kamerateam beim Tag der Berufsorientierung im Gymnasium Papenburg dabei und gibt so zahlreiche nützliche Tipps zur Berufsfindung, ein Thema, welches die eigene Zielgruppe zu großen Teilen beschäftigt.

Und natürlich darf ein Beitrag über Musik nicht fehlen. So machten sich die Reporter auf den Weg in die Diskothek Limit zur Präsentation des neuen Albums der Papenburger Band „Hurricane Dean“. Neben tollen Bildern vom Auftritt hat Redakteurin Deike die Musiker für ein Interview zu ihrem neuen Album „N53°E7°“ gewinnen können.

Erneut bieten die Reporter aus dem JUZ-Papenburg also einen bunten Mix aus Themen der Region. Die Sendung wird am 4. März um 18 Uhr im regionalen Kabelfernsehsender ev1-TV ausgestrahlt und wird anschließend ab ca. 20 Uhr auf juz-papenburg.de zu sehen sein.

 

 
E-MailDrucken

Der vom JUZ-Papenburg organisierte Ferienpassfilm "Der weiße Tod" wird heute um 18:15 im Kabelfernsehen auf ev1.TV gezeigt.

Der weiße Tod

Die 10-13-Jährigen hatten in den Sommerferien des vergangenen Jahres gemeinsam das Drehbuch des Filmes geschrieben, welches auf einer wahren Geschichte aus Papenburg basiert. Sowohl hinter als auch vor der Kamera wurden die Kinder und Jugendlichen aktiv, um ihre Geschichte vom „Katzensee“, einem kleinen Tümpel nahe des Papenburger Waldstadions, zu erzählen. Was als lustige Gruselgeschichte im Freibad begann, entwickelt sich rasend schnell zu einem echten Alptraum für die Kinder. Nachdem Kathi, gespielt von Katharina Schade, von einer mysteriösen Kraft in den Teich gezogen wird, machen sich die Freunde daran, das Geheimnis um den kleinen See zu lüften und dem Fluch, der für Kathis Verschwinden verantwortlich ist, ein Ende zu bereiten.

Im Oktober gewann der Kurzfilm in Meppen bei der Emsland-Filmklappe und ist nun für die Niedersachsenfilmklappe im Februar nominiert.

Nach der Ausstrahlung geht der Film auf der Seite des Senders www.ev1.tv online

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Redaktion von JUZ-TV wünscht frohe Weihnachten

XMas14JuzTv

Am Freitag haben wir die letzte Redaktionssitzung zur Einstimmung auf die Weihnachtsferien genutzt und ein sehr cooles und ereignisreiches Jahr feierlich abgeschlossen. Als Weihnachtsgeschenk für Euch haben wir unsere erste JUZ-TV-Sendung aus dem Jahr 2007 wieder aus unserem Festplattenarchiv geholt und zeigen Euch das Werk in einer bisher nie gezeigten Qualität.

Viel Spaß mit den alten Bildern, produziert im alten Wasserwerk am Deverweg.

Viel Spaß auch mit unserer aktuellen Ausgabe

{yyoutube}KHQzvaP4H7g{/youtube}

 

Jetzt online!

Es schneit wieder im Studio und zwei besonders große Weihnachtsgeschenke haben wir für Euch vorbereitet. Geschenk Nummer eins ist ein Interview mit dem Musiker Bosse, der den Bundesvision Song Contest 2013 gewann und der mit seinem letzten Album „Kraniche“ Dauergast in den Albumcharts war. „Bosse war von unserem Interview so sehr begeistert, dass er während seiner Show in der Lingener Emslandarena seinem Publikum immer wieder dazu riet, das Interview zu schauen“.


Das zweite große Geschenk ist ein Interview mit der Band Revolverheld. Diese ist seit dem Erfolgsalbum „Immer in Bewegung“ und dem Hit „Ich lass für dich das Licht an“ ein Garant für ausverkaufte Großevents. Im Interview mit uns reden die Musiker Johannes Strate (Gesang) und Jakob Sinn (Schlagzeug) über das Alter und lustige Tourerlebnisse. Der Clou dieses Interviews ist, dass Bosse seinen Musikerkollegen von Revolverheld eine Grußbotschaft via JUZ-TV sendet.

Natürlich zeigen wir euch in dieser Sendung wieder Jugendliche, die durch ihr Engagement viel bewirkt haben. So wurde in Meppen zum 19. Mal der Jugendförderpreis verliehen, bei dem auch einige Papenburger Gruppen nominiert wurden. Die Organisation „Helping Hands“, die ihr Vereinsgelände in Aschendorf hat, sammelt seit Jahren Sachspenden für notleidende Menschen in Rumänien. Redakteurin Fiene Köppchen war sehr erstaunt, welchen Einsatz die ehrenamtlichen Mitarbeiter Tag für Tag aufwenden, um die Hilfsgüter bis ans andere Ende Europas zu bringen.


Im Jahresrückblick zeigt Maren noch einmal die Highlights des JUZ-TV Jahres, zu dem vor allem das Happy-Video und das Interview mit Ministerpräsident Weil gehören. Sehr stolz ist Hilke Terhalle, die das neue Video von Papenburgs Bright-Wave Band „Hurricane Dean“ als TV-Premiere im Emsland ankündigt.

Hier könnt Ihr über den Timecode direkt zu den Beiträgen Eurer Wahl gelangen - viel Spaß und frohe Weihnachten wünschen wir Euch!

Anmoderation der Sendung  00:00 - 01:11
# Bosse  01:12 - 05:20
# 19. Emsländische Jugendförderpreis  05:21 - 08:35
# Helping Hands e.V.  08:36 - 10:24
# Städte gegen die Todesstrafe  10:25 - 12:37
# JUZ-TV Jahresrückblick  12:38 - 14:33
# Revolverheld  14:34 - 19:37
# Hurricane Dean "Arsenal of Colours"  19:38 - 23:32

 

Am 12.11. wurde um 18:00 wird das neue JUZ-TV Monatsmagazin bei EV1.TV im Kabel gesendet und ist seit 20:00 hier online!

In den sieben frischen Beiträgen, die beim Regionalsender EV1.TV und hier im Netz gezeigt werden, geht es um die Spielstadt Pap(p)stadt in der Kesselschmiede, die Abschlussveranstaltung der Landesgartenschau, den Videowettbewerb „Emsland Filmklappe“ und einen Song Slam, bei dem Musiker das Publikum mit einem Song überzeugen müssen und dabei den goldenen Teebeutel gewinnen können.


Besonders stolz ist die Redaktion über den Beitrag über die „Congohounds – Bluthunde retten Berggorillas“, für den die Reporter den von Leonardo Di-Caprio produzierten Film in kurzen Ausschnitten zeigen dürfen.
„Die neuen Beiträge wurden sehr aufwendig teils mit 3 Kameras und mit Flugaufnahmen produziert und sind sehr aufwendig“, so Redaktionsmitglied Deike Terhorst, die an vielen Berichten mitwirkte.


„Nach langer Zeit senden wir endlich wieder unsere beliebten Pannen und Versprecher“, freut sich Reporterin Kira Spillmann.

Hier könnt Ihr direkt die einzelnen Beiträge anklicken:

1. Die Pap(p)stadt in der Kesselschmiede 01:03
2. Verleihung der Emsland Filmklappe in Meppen  04:43
3. Postkarten aus dem 1. Weltkrieg 08:45
4. Abschluss der Landesgartenschau 11:15
5. Bluthunde retten Berggorillas 14:58
6. Song Slam in Leer 18:02
7. Pannen und Outtakes 21:11

 


JUZ-TV Deine Stadt im Überblick

.

<< Juli 2016 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      2  3
  4  910
111617
182324
253031

JUZ-TV

Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.